Die daraus abgeleiteten HANDLUNGSGRUNDSÄTZE zur Kundenzufriedenheit und zum Umweltschutz sind:

 

  1. Alle Tätigkeiten sind kundenorientiert und werden daran gemessen, welchen Nutzen sie dem Kunden (intern und extern) bringen.
  2. Jeder Mitarbeiter ist an diesem Prozess beteiligt und trägt einen wichtigen Anteil an der Zielerreichung.
  3. Wir erfüllen alle relevanten Rechtsnormen.
  4. Wir bewerten regelmäßig die Umweltauswirkungen aller unserer Tätigkeiten, Produkte und Prozesse.
  5. Wir streben nach kontinuierlicher Verbesserung der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit, der Umweltleistung und der internen Prozesse.
  6. Den Rahmen für die Bewertung aller Aktivitäten bilden messbare Ziele für alle relevanten Organisationseinheiten bezüglich der Prozess- und Umweltleistung.
  7. Alles basiert auf dem Prinzip der Kooperation zwischen allen Beteiligten (den Mitarbeitern und der Öffentlichkeit), woraus sich ableiten lässt, dass diese Politik allen beteiligten, nachhaltig bekannt gemacht ist.
  8. Wir wollen die Energieeffizienz unserer Maschinen und Anlagen erhöhen. Dafür setzen wir die beste verfügbare und wirtschaftlich vertretbare Technik ein.
  9. Für uns ist die Energieeffizienz vor der Einführung neuer Produktionsverfahren und dem Neubau von Anlagen ein bedeutendes Entscheidungskriterium.